Regionalliga Nord

Regionalliga Nord:

Im vorletzten Auswärtsspiel der Saison ging es zu den verlustpunktfreien Kickern aus Adersheim. Für den verhinderten Markus Schnetzke rückte Hartmut Wolters in die Stammformation auf.

Da es für die Jerzer Kicker in der Tabelle der Regionalliga Nord mit Luft nach oben und auch nach unten um eigentlich nur die viel zitierte "goldene Ananas" ging, konnten Sie völlig locker aufspielen. Nach einer 1:0 Runde (Reymann gegen Baumgart) und einem 0:0 von Wolters gegen Pfaff führte man treffsicher mit 3:1 Punkten. Dieser Vorsprung wiurde kontinuiertlich auf 7:1; 9:3; 12:4 und 14:6 ausgebaut, ehe die Adersheimer auf 14:10 verkürzen konnten. Mit einem 15:13 aus Jerzer Sicht ging es in die letzten Partien. Hier konnte der wieder erstarkte Oliver Gerke mit 3:1 gegen den besten Adersheimer Myrko Baumgart (5:3 Punkte) gewinnen und auch Michael Pfaffenrath hielt sich beim 5:3 über Stephan Pfaff schadlos. Mit 19:13 Punkten und 70:60 Toren ein unerwarteter Auswärtserfolg. Mit 7:1 Punkten war Christian Reymann wieder einmal bester Jerzer Akteur.

In der Tabelle logieren die Jerzer mit 9:5 Punkten als Dritter hinter zwei Wofsburger Teams und haben allerdings keinerlei Aufstiegschancen mehr. Das lettze Spiel findet dann am 16.06. zu Hause gegen den amtierenden Tabellenführer TKG Wolfsburg I statt.